Menu
21. September 2016 Sport

Vorverkauf für LIEBHERR Tischtennis-WM in Düsseldorf gestartet

Die Karten für die LIEBHERR Tischtennis-Weltmeisterschaften in Düsseldorf vom 29. Mai bis 5. Juni 2017 sind ab sofort im Verkauf. Die Tickets für die größte Hallensportveranstaltung der Welt in den Hallen der Messe Düsseldorf sind online erhältlich bei ADticket. Bei den Eintrittskarten ab dem Turnier-Freitag, 2. Juni, können Interessierte ihren Sitzplatz am Centrecourt in der rund 8.000 Plätze fassenden Halle 6 am Bildschirm sogar selbst auswählen.

Schon zu Beginn des Vorverkaufs sollten Sportfans zugreifen, denn die Prognose von „Mr. Tischtennis“, Jörg Roßkopf, lautet: „Der Kartenvorverkauf wird mit Sicherheit sehr gut laufen. Die Tickets für die Schlusstage werden schnell vergriffen sein“. Der Doppel-Weltmeister von 1989, ehemalige Langzeit-Düsseldorfer und aktuelle Herren-Bundestrainer weiß, wovon er spricht: „Eine WM im eigenen Land darf man nie verpassen! Es gibt regelmäßig herausragende Ergebnisse im eigenen Land, weil Spieler vor heimischem Publikum über sich hinaus wachsen.“ Zuletzt etwa gab es Silber und Bronze für das DTTB-Herren-Team bei den Mannschafts-WMs in Dortmund 2012 und Bremen 2006.

„Der Tischtennissport kommt nach Hause“

„Mit dem Start des Ticketvorverkaufs wird die Tischtennis-WM 2017 endlich greifbar. Die größte Hallensportveranstaltung der Welt wird in der Sportstadt Düsseldorf auf ein tischtennisbegeistertes Publikum treffen – der Tischtennissport kommt nach Hause“, sagt Martin Ammermann, Geschäftsführer von Düsseldorf Congress Sport & Event.

„Ich hoffe sehr, dass die vielen Tischtennisfreunde im WTTV die Gelegenheit zum Besuch der WM nutzen“, sagt Helmut Joosten, Präsident des Westdeutschen Tischtennis-Verbands, in dem Düsseldorf einer der Kreise mit den meisten Tischtennis-Vereinen ist.

700 Akteure, darunter Olympiasieger und WM-Titelverteidiger

Zeitgleich zum Vorverkaufsstart ist eine WM-Website auf Deutsch und Englisch online gegangen. Sie informiert unter www.wttc2017.com über Turnier, Stars und Vorverkauf – ebenso wie die Internetseite des Deutschen Tischtennis-Bundes, www.tischtennis.de.

Zur Individual-WM mit 700 Spielerinnen und Spielern aus rund 120 Nationen und 4.000 Akkreditierten insgesamt erwartet das Organisatoren-Team von DTTB und Sportstadt Düsseldorf über 50.000 Zuschauer. An insgesamt acht Wettkampftagen werden die Akteure aus aller Welt im Einzel, Doppel und Mixed um Medaillen kämpfen, darunter auch die chinesischen und deutschen Topstars wie die Olympiasieger Ma Long, Zhang Jike und Ding Ning sowie die Rio-Medaillengewinner Dimitrij Ovtcharov (Orenburg), Timo Boll (Düsseldorf), Bastian Steger (Bremen) und Petrissa Solja (Berlin).

Kostenloser Eintritt für den Nachwuchs an U18-Tagen

An den ersten vier Tagen können Fans ab zehn Euro auf den besten Plätzen sitzen. An den Finaltagen beginnen die Ticketpreise in Kategorie drei bei 15 Euro. Die Dauerkarte für alle acht WM-Tage kostet 249 Euro.

Besonders attraktiv für Vereine und deren Nachwuchsakteure ist die U18-Aktion. Vom 29. Mai bis 1. Juni haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren freien Eintritt. Alle, die jünger als 16 Jahre sind, benötigen nach Jugendschutz-Vorgabe allerdings eine erwachsene Begleitperson, die das Ticket käuflich erwirbt. „Die U18-Tage sind eine ideale Möglichkeit, um etwa unter Aufsicht des Vereinstrainers die WM kostengünstig mit der eigenen Jugendabteilung zu besuchen“, erklärt DTTB-Präsident Michael Geiger. „Wir wollen ermöglichen, dass jeder Sportinteressierte die Faszination Tischtennis in Düsseldorf erleben kann.“

Das Auto zu Hause lassen: Freie Fahrt im öffentlichen Nahverkehr

Alle Tickets berechtigen zur kostenlosen Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR). Besucher, die in der Rhein-Ruhr-Region leben oder untergebracht sind, können also kostenlos zur Veranstaltung und zurück pendeln. Alle Karten können bei ADticket – auch erreichbar über www.wttc2017.com bzw. www.tischtennis.de – für die Turniertage vom 2. bis 5. Juni in allen Kategorien sitzplatzgenau erworben werden, entweder online, telefonisch rund um die Uhr (0180 6050400, 0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen) oder in einer der über 2.500 ADticket-Vorverkaufsstellen in Deutschland. „Print@home“ ist möglich, die Online-Bezahlung wahlweise per PayPal, Lastschrift oder Kreditkarte sowieso.

Tischtennis-Weltmeisterschaften in Deutschland

Im Jahr 2012 war Deutschland zuletzt Gastgeber der LIEBHERR Mannschafts-Weltmeisterschaften, die in allen Bereichen ein großer Erfolg waren. An den ebenfalls acht Turniertagen in den Westfalenhallen Dortmund übertrugen Fernsehsender vor allem in Europa, China und Japan mehr als 250 Stunden live und zeitversetzt. Über 50.000 Zuschauer verfolgten die Spiele der 118 Herren- und 91 Damen-Teams aus 149 Ländern vor Ort. Deutschlands Herren gewannen vor dieser Kulisse die Silbermedaille, die Damen brachten Titelverteidiger Singapur im Viertelfinale an den Rand der Niederlage und wurden schließlich Siebte.

Deutschland 2017 zum siebten Mal WM-Gastgeber

Im Tischtennis werden dauerhaft seit 2003 bei Weltmeisterschaften Mannschafts- und Individualwettbewerbe im jährlichen Wechsel ausgetragen, in ungeraden Jahren Einzel, Doppel und Mixed, in geraden Jahren die Team-Konkurrenzen der Damen und Herren.

Sechs Mal war Deutschland Gastgeber von Tischtennis-Weltmeisterschaften: 1930 in Berlin, 1969 in München, 2006 in Bremen sowie 1959, 1989 und 2012 in Dortmund. Die WM 2015 im chinesischen Suzhou war eine Individual-WM. Die Team-WM 2016 wurde in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur ausgetragen.

Links

Kartenanbieter ADticket: www.adticket.de
Website zur LIEBHERR WM:
www.wttc2017.com
ITTF:
www.ittf.com 
DTTB:
www.tischtennis.de
WTTV:
www.wttv.de
Sportstadt Düsseldorf:
www.sportstadt-duesseldorf.de
Düsseldorf Congress Sport & Event GmbH:
www.d-cse.de

Pressemitteilung als PDF-Download

Ihre Ansprechpartnerinnen für weitere Fragen:

 

Düsseldorf Congress Sport & Event GmbH
Angela Benner – Public Relations

 

Tel.: +49 (0)211 / 45 60 – 74 86

E-Mail: presse(at)d-cse.de