Menu
17. Juni 2016 Sport

Vorjahressiegerin Laura Lindemann erneut am Start / Ruderweltmeisterin Leonie Pieper startet über die Sprintdistanz

Vorjahressiegerin Laura Lindemann wird auch bei der 6. Auflage des T³ Triathlon in Düsseldorf am 26. Juni 2016 an den Start gehen. Die Junioren-Welt- und Europameisterin trägt die Farben von Triathlon Potsdam in der 1. Bundesliga der Frauen und wird versuchen, ihren Titel als Deutsche Meisterin auf der Sprintdistanz zu verteidigen. Im vergangenen Jahr verwies sie mit neuem Streckenrekord von 58:49 Minuten die Vize-Weltmeisterin von 2012 und WM-Dritte von 2013, Anne Haug (Erlangen), sowie Rebecca Robisch (Buschhütten) auf die Plätze.

„Es ist schön, nach Düsseldorf zurück zu kehren. Ich habe wirklich tolle Erinnerungen an das Rennen im letzten Jahr. Ich freue mich, dass die Radstrecke etwas entschärft wurde, weil das Rennen in Düsseldorf sonst nämlich alles zu bieten hat, was ein Rennen haben muss: den direkten Kontakt zu den Zuschauern in der Innenstadt“, erklärt Lindemann, die exakt am 26. Juni ihren 20. Geburtstag feiert und sich mit dem DM-Titel selbst das schönste Geschenk machen kann. „Ich komme direkt aus dem Trainingslager zu dem Rennen. Da wird es sicher alles noch etwas schwer gehen, aber ich denke, einen schnellen 5 km Lauf sollte ich schon wieder hinbekommen. Und mit meinem Team von Triathlon Potsdam hoffen wir natürlich wieder auf einen Podestplatz. Für mich ist es in dieser Saison das erste Rennen in der neuen 1. Bitburger 0,0 Prozent Triathlon Bundesliga.“

Große Erfolge weist auch Leonie Pieper aus dem Stockheim Team Rio auf. Die 23-Jährige vom RC Germania Düsseldorf gewann im vergangenen Jahr Gold bei den Ruder-Weltmeisterschaften im leichten Doppelvierer, wird aber am 26. Juni ihr Boot an Land lassen und beim T³ Triathlon über die Sprintdistanz an den Start gehen. „Den Medienhafen kenne ich aus dem Effeff. Allerdings aus einer anderen Perspektive, und zwar vom Boot aus. Jetzt nehme ich ihn mal schwimmend unter die Lupe“, erklärt die gebürtige Düsseldorferin. „Der T³ Triathlon ist nicht nur eine großartige Veranstaltung mitten in der City, er bringt Topsportler und Hobbyathleten bei einer Veranstaltung zusammen. Für mich ist es der erste Triathlon überhaupt. Und wo kann man den besser machen als in seiner Geburtsstadt.“

Der seit einem Tag ausgebuchte T³ Triathlon in Düsseldorf ist in diesem Jahr auch ein Testlauf für die Sprint-Europameisterschaften im kommenden Jahr an gleicher Stelle. Insgesamt werden bis zu 2000 Elite- und Hobbyathleten über drei verschiedenen Distanzen an den Start gehen: Schnupperdistanz (200 Meter Schwimmen, 10,7 Kilometer Radfahren und 2,5 Kilometer Laufen), Sprintdistanz (750 m Schwimmen, 19,5 km Radfahren und 5 km Laufen) und Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 39,5 km Radfahren und 10 km Laufen). Auf der Sprintdistanz werden nicht nur die Deutsche Meisterschaft und die Deutsche Altersklassenmeistermeisterschaft ausgetragen, sondern auch die Bundesliga-Rennen stattfinden.

Pressemitteilung als PDF-Download