Menu
24. Juni 2016 Sport

T³ Triathlon Düsseldorf: Noch attraktiver für Athleten und Zuschauer

Der T³ Triathlon in Düsseldorf wächst stetig weiter. Auch bei seiner 6. Auflage am 26. Juni 2016 hat der City-Triathlon wieder einiges zu bieten. Angefangen von den Rennen in der 1. Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga über die Deutsche Meisterschaft und die Deutsche Altersklassenmeisterschaft auf der Sprintdistanz bis hin zur Olympischen Distanz und einem neu ins Programm aufgenommenen Schnuppertriathlon über 200 Meter Schwimmen, 10,7 Kilometer Radfahren und 2,5 Kilometer Laufen.

„Der T³ Triathlon ist zu einem Markenzeichen der Sportstadt Düsseldorf gereift. Elite- und Hobbyathleten unter einem Dach vor einer fantastischen Kulisse – was will man mehr. Wir haben hier eine optimale Infrastruktur für einen City-Triathlon. Dass im kommenden Jahr in Düsseldorf die Sprint-Europameisterschaften stattfinden, ist die konsequente Weiterentwicklung der letzten Jahre“, erklärt Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel bei der Auftaktpressekonferenz am Freitag.

Insgesamt gehen bei der 6. Auflage des T³ Triathlon in Düsseldorf bis zu 2000 Teilnehmer an den Start. Im vergangenen Jahr verfolgten über 40.000 Zuschauer die packenden Rennen entlang der Strecke in der Düsseldorfer City.

Den Höhepunkt des Tages bilden die Rennen der 1. Bundesliga Frauen und Männer über die Sprintdistanz, in deren Rahmen auch die Deutschen Meister auf der Sprintdistanz gesucht werden. „Düsseldorf bietet uns eine tolle Kulisse für diese Rennen und sowohl die Stadt als auch die Zuschauer stehen hinter dem Triathlon“, erklärt DTU-Generalsekretär Matthias Zöll. Der Startschuss für die Bundesligarennen im Rahmen des T³ Triathlon Düsseldorf fällt für die Frauen um 11:00 Uhr und für die Männer um 12:30 Uhr. Zurückzulegen sind dann 750 m Schwimmen, 19,5 km Radfahren und 5 km Laufen.

Die Bundesliga-Rennen sowie die nationalen Titelkämpfe finden mit Blick auf die Sprint-Europameisterschaften im kommenden Jahr an gleicher Stelle auf einer noch attraktiveren und zuschauerfreundlicheren Strecke statt. Hierfür wurden die Rundenzahlen auf dem Rad und beim Laufen erhöht, sodass die Zuschauer die Athleten noch öfter zu Gesicht bekommen. „Als i-Tüpfelchen können die Zuschauer die geballte Action von der Strecke auch über einen großen Screen im Zielbereich live verfolgen. Zudem werden die Elite-Rennen erstmals Live im Internet übertragen“, erklärt Sonja Oberem, Sportliche Leiterin des T3 Triathlon.

Die Sprint-Europameisterschaften der European Triathlon Union (ETU) finden 2017 zum dritten Mal statt. Gastgeber der Erstauflage war 2015 Genf, in diesem Jahr sprintete Europas Elite in Lissabon um Edelmetall. „Wir erwarten für die EM im kommenden Jahr 2000 Athleten aus 42 Nationen. Die Kulisse hier ist toll, die Stadt ist sportbegeistert – es passt einfach alles zusammen“, sagt ETU-Generalsekretärin Kathleen Smet

Top-Starterinnen im Frauenfeld sind die aktuell Zweite im WM-Ranking 2016, Jodie Stimpson aus Großbritannien, die für den Bundesliga-Spitzenreiter EJOT Team TV Buschhütten an den Start gehen wird. Sie trifft auf das Gros der nationalen Elite, darunter die Junioren-Welt- und Europameisterin Laura Lindemann (Triathlon Potsdam), die in Düsseldorf ihren Titel als Deutsche Meisterin verteidigen will. „Natürlich ist es mein Ziel, den DM-Titel zu verteidigen. Aber es wird nicht einfach“, so Lindemann. „Mir gefällt der Triathlon hier in Düsseldorf. Die Strecke hat einiges zu bieten.“

Mit dabei sind bei den Frauen auch die Vize-Europameisterin von 2014 und Deutsche Sprintmeisterin von 2014, Sophia Saller (Kiwami Team TV 1848 Erlangen), sowie die Junioren-Vize-Europameisterin Lisa Tertsch (Triathlon Potsdam) und die Junioren-EM-Dritte Lena Meißner vom Komet Team TV Lemgo.

Bei den Männern schickt das EJOT Team TV Buschhütten als Spitzenreiter der Bitburger 0,0% Triathlon Bundesliga unter anderen den Olympia-Dritten von 2004, Sven Riederer (Schweiz), sowie die Deutschen Justus Nieschlag, Junioren-Europameister 2011, und Jonathan Zipf an den Start.

Abgerundet wird der T³ Triathlon mit einer großen zweitägigen Triathlon-Messe mit zahlreichen Ständen führender (Triathlon-) Sportartikelhersteller auf der Wiese vor dem Landtag, einem Neopren-Testschwimmen, einer Pasta Party für die Athleten am Samstagabend sowie einem attraktiven Rahmenprogramm für die ganze Familie.

Wichtiger Hinweis:

Aufgrund von Aufbau- und Sicherheitsmaßnahmen kommt es am Sonntag, 26. Juni 2016, zu Verkehrsbeeinträchtigungen insbesondere im MedienHafen, Teilen Oberkassels sowie Joseph-Beuys Ufer, Cecilienallee und Rotterdamer Straße. Einzelne Parkverbotszonen entlang der Lauf- und Radstrecke gelten bereits ab Samstagabend (25. Juni 2016).

Detaillierte Informationen zu den genauen Straßensperrungszeiten sowie Zufahrtsmöglichkeiten und Parkverboten sind hier zu finden: http://www.t3-duesseldorf.de/informationen/anlieger-informationen.html.

Die betroffenen Gebiete sind insbesondere:

  • MedienHafen
  • Horionplatz
  • Kaiser-Wilhelm-Ring
  • Cecilienallee
  • Rotterdamer Straße


Pressemitteilung als PDF-Download