Menu
10. Januar 2017 Sport

PSD Bank Meeting 2017: Europameisterin Cindy Roleder fordert Olympia-Zweite Nia Ali beim PSD Bank Meeting

Das PSD Bank Meeting in Düsseldorf und der Frauen-Hürdensprint – das passt einfach zusammen. Schon bei der Meeting-Premiere 2006 – damals noch ohne Tribüne auf der Zielgeraden – gab keine Geringere als Susanna Kallur ihre Visitenkarte in der Rheinmetropole ab. Die amtierende Hallenweltrekordlerin aus Schweden dominierte das Rennen in 7,88 Sekunden. Damals war Cindy Roleder (SV Halle) gerade einmal 16 Jahre alt, ihre Bestzeit stand bei 8,68 Sekunden. Mittlerweile zählt sie zur absoluten Weltspitze, ist Europameisterin, Vize-Weltmeisterin, Olympia-Fünfte und hat exakt Kallurs Siegerzeit von 2006 als Bestleistung! Doch eins fehlt noch in der eindrucksvollen Vita der 27-Jährigen: der Sieg beim PSD Bank Meeting.

2016 und 2015 wurde Cindy Roleder jeweils knapp von Alina Talay geschlagen. Die Weißrussin ist selbstverständlich auch bei der 12. Auflage des PSD Bank Meetings in Düsseldorf am 1. Februar wieder mit von der Partie. Doch die Favoritin ist eine andere: Nia Ali. Die US-Amerikanerin lief 2016 bei ihrer Düsseldorf-Premiere auf Rang vier und drehte im Saisonverlauf so richtig auf. Erst verteidigte sie in 7,81 Sekunden ihren Hallen-WM-Titel, dann folgte bei den Olympischen Spielen in Rio Silber und damit der bisher größte Erfolg in der Karriere der 28 Jahre alten Spätstarterin.

Erst im Jahr 2013 trug sie erstmals das US-Trikot bei einer großen Meisterschaft. Zwei Jahre später brachte sie Sohn Titus zur Welt. Mit ihm im Arm absolvierte sie neun Monate nach der Geburt die Ehrenrunde nach dem Hallen-WM-Triumph in Portland. „Es ist natürlich nicht einfach, gleichzeitig eine Weltklasse-Athletin und Mutter zu sein. Aber ich möchte es gar nicht anders haben“, sagt Nia Ali. Wie viel Power die sprintende Mutter ausstrahlt, werden die Zuschauer beim PSD Bank Meeting am 1. Februar live erleben.

Dass der Hürdensprint nicht mehr eine reine Angelegenheit der US-Ladies ist, hat in den vergangenen Jahren Cindy Roleder gezeigt. Im Windschatten der Vize-Weltmeisterin hat sich die Disziplin in Deutschland stark entwickelt. Mit Pamela Dutkiewicz (TV Wattenscheid) und Ricarda Lobe (MTG Mannheim) sind zwei weitere deutsche Hürdensprinterinnen mit Anschluss an die Weltspitze in Düsseldorf dabei. Sie wollen sich in diesem Elitefeld behaupten und wenn möglich das Finale erreichen.

Alle Informationen zum PSD Bank Meeting: www.psd-bank-meeting.de

Pressemitteilung als PDF-Download