Menu
06. Januar 2016 Sport

PSD Bank Meeting 2016 – Großartige Höhenjagd vorprogrammiert: Drei Weltmeister im Stabhochsprung am Start

Amtierender Weltmeister gegen seinen Vorgänger und den Hallen-Weltmeister. Oder anders ausgedrückt: „Air Canada“ Shawn Barber gegen Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) und Kostadinos Filipidis (Griechenland). Der Stabhochsprung beim 11. PSD Bank Meeting am 3. Februar in der Sportstadt Düsseldorf könnte (mal wieder) ein Highlight werden. Zumal die Protagonisten schon in Topform sind. So überflog Weltmeister Shawn Barber am vergangenen Freitag in den USA zum Saisonauftakt gleich 5,88 Meter. Erst die magischen sechs Meter waren für den 21-Jährigen (noch) zu hoch.

Exakt diese Marke hat sich Raphael Holzdeppe für diesen Winter vorgenommen. Der Vize-Weltmeister von 2015 und Weltmeister von 2013 steigt am 16. Januar in Merzig in die Saison ein, hat aber schon im Training starke Sprünge gezeigt. So meisterte er aus kurzem Anlauf (14 Schritte) 5,70 Meter. „Ich habe vor, die sechs Meter zu springen. Vom Trainingsplan her bin ich voll im Soll. Mein Hauptziel ist es jetzt, das, was ich erarbeitet habe, gesund durchzubringen. Dann sollte einer guten Hallensaison nichts im Wege stehen“, sagte der 26-Jährige. Gelingt ihm das, wackelt beim PSD Bank Meeting im Arena-Sportpark auf jeden Fall seine Bestleistung. Die steht unterm Hallendach bei 5,82 Metern.

Für Weltmeister Shawn Barber, dessen Vater und Trainer George 1983 in Helsinki selbst im WM-Finale stand, wird das PSD Bank Meeting übrigens einer der ersten Hallenstarts in Europa überhaupt sein. Zwar hätte ihn Meeting-Chef Marc Osenberg schon 2015 gern für Düsseldorf verpflichtet, doch der Kanadier musste als Student bei den Hochschulwettkämpfen in den USA starten. Das hat sich mittlerweile geändert, da Barber im August die Profilaufbahn eingeschlagen hat.

Hallen-Weltmeister Kostadinos Filipidis will sich in Düsseldorf auf das „Projekt Titelverteidigung“ einstimmen. Der 5,91-Meter-Springer hatte sich 2014 in Sopot (Polen) vor Malte Mohr durchgesetzt. Der Wattenscheider hatte die Saison 2015 wegen einer Muskelverletzung verpasst und trainiert momentan intensiv für sein Comeback. Von den deutschen Assen sind außerdem dabei der WM-Siebte Tobias Scherbarth und der Aufsteiger des vergangenen Jahres, Carlo Paech (beide TSV Bayer Leverkusen). Aus Übersee kommt Sam Kendricks nach Düsseldorf. Der US-Springer ist mit 5,60 Metern in die Hallensaison eingestiegen und ist ein Kandidat für Höhen von 5,80 Meter und mehr.

So dürfen sich die Leichtathletik-Fans auf eine großartige Höhenjagd im Arena-Sportpark freuen. Vielleicht wackelt sogar der Meeting-Rekord von Björn Otto (5,90 m) aus dem Jahr 2013, wenn das Weltmeister-Trio vor der Gegengraden zu den ganz harten Stäben greift. Fakt ist, das PSD Bank Meeting ist knapp sechs Wochen vor den Hallen-Weltmeisterschaften in Portland (USA) das erste große Kräftemessen der Stabhochsprung-Elite.

Karten im Vorverkauf

Wer dabei sein will, wenn Holzdeppe, Barber, Filipidis & Co beim PSD Bank Meeting in Düsseldorf auf Höhenjagd gehen, sollte nicht allzu lange warten. Die Nachfrage nach den 2.000 Tickets ist wie bereits in den vergangenen Jahren groß. Weitere Informationen zu den Tickets: http://www.psd-bank-meeting.de/tickets.html oder bei d:ticket sowie unter der Hotline 0211 – 237 001 237. Kinder und Jugendliche bis unter 18 Jahren zahlen zehn, Erwachsene 20 Euro. Zudem gibt es wieder einen Rabatt für Vereine.

Weitere Informationen zur Veranstaltung: www.psd-bank-meeting.de

Pressemitteilung als PDF-Download