Menu
16. Juni 2016 Sport

Maximale Teilnehmerzahl beim T³ Triathlon Düsseldorf erreicht

Die 6. Auflage des T³ Triathlon in Düsseldorf 2016 am 26. Juni ist ausgebucht. Damit sind erstmals keine Nachmeldungen am Event-Wochenende mehr möglich. „Schon im Vorfeld haben sich in diesem Jahr knapp 2000 Elite- und Hobbyathleten für den T3 Triathlon angemeldet. Das ist toll und zeigt, wie gut der Wettkampf bei den Sportlern ankommt, gerade im Vorfeld der Europameisterschaft 2017. Aber damit haben wir auch die maximale Teilnehmerzahl erreicht - mehr geht nicht an einem Tag“, erklärt Martin Ammermann, Geschäftsführer Düsseldorf Congress Sport & Event.

Der T³ Triathlon in Düsseldorf ist in diesem Jahr auch ein Testlauf für die Sprint-Europameisterschaften im kommenden Jahr an gleicher Stelle. So wurde die Strecke über die Sprintdistanz der Elite noch attraktiver und zuschauerfreundlicher gestaltet. Durch eine erhöhte Rundenzahl auf dem Rad und beim Laufen bekommen die Zuschauer die Athleten noch öfter zu Gesicht.

Auf dem Rad stehen in diesem Jahr drei statt zwei Runden auf dem Programm. Von der Elite-Wechselzone im Zielbereich vor den Gehry-Bauten aus geht es über die Rheinkniebrücke auf die andere Rheinseite. Dort wird auf dem Kaiser-Wilhelm-Ring gewendet, über die Rheinkniebrücke geht es dann wieder zurück Richtung Wechselzone. Auch die Laufstrecke wurde angepasst. Zu laufen sind jetzt 4 Runden à 1,25 km. Und jede Runde führt direkt am Ziel vorbei. Und als i-Tüpfelchen: Zuschauer können die geballte Action von der Strecke über einen großen Screen im Zielbereich live verfolgen!

Zum Programm des T³ Triathlon gehören neben der Sprintdistanz, auf der nicht nur die Deutsche Meisterschaft und Deutsche Altersklassenmeistermeisterschaft ausgetragen wird, sondern auch die Bundesliga-Rennen stattfinden, noch die Olympische Distanz und erstmals ein Schnuppertriathlon über 200 Meter Schwimmen, 10,7 Kilometer Radfahrend und 2,5 Kilometer Laufen.

Pressemitteilungen als PDF-Download