Newsletter Düsseldorf Congress Sport & Event

Der Kö-Bogen: Ein neues architektonisches Highlight in Düsseldorf

Düsseldorf ist um ein architektonisches Highlight reicher. Für Besucher von Veranstaltungen in der Rheinmetropole bietet sich jetzt ein Abstecher zum Kö-Bogen an. Die neu entstandene Shopping- und Büroimmobilie erstreckt sich auf einem Grundstück von rund 10.000 Quadratmetern im Herzen der Düsseldorfer Innenstadt. Entworfen wurde der Kö-Bogen von Star-Architekt Daniel Libeskind. Mit begrünten Glasfassaden und Dächern bildet der Bau als „Spiegel des Hofgartens“ einen organischen Übergang zwischen Stadt und Natur.

Das Jahrhundertprojekt „Kö-Bogen“ steht nicht nur für einen Schauplatz des qualitativ hochwertigen Einkaufens, sondern auch für ein komplexes städtebauliches Konzept in Düsseldorf:  Nach dem Abriss der anliegenden Auto-Hochstraße „Tausendfüßler“ im April 2013 werden nun historische Qualitäten der Innenstadt wiederhergestellt: Zwischen den grünen Parkanlagen des Hofgartens und den belebten Einkaufsstraßen entstehen neue Aufenthaltsräume, die das besondere Flair der pulsierenden Landeshauptstadt unterstreichen.

Ziel ist es, Düsseldorf zu einer noch lebenswerteren, weltoffenen Metropole mit attraktiven Plätzen, Flaniermeilen und neuen architektonischen Wahrzeichen zu machen. Eine Weltstadt, in der man sich ungestört von Straßenüberquerungen und Autolärm bewegen kann. Dazu wird der Autoverkehr rund um den Jan-Wellem-Platz künftig komplett in unterirdische Tunnel umgeleitet. Die zuvor  durch den „Tausendfüßler“ getrennten Teile des idyllischen Düsseldorfer Hofgartens werden wieder miteinander verbunden und fußläufig an die Königsallee – Düsseldorfs berühmte Einkaufsmeile – angeschlossen.

Weitere Informationen zum Kö-Bogen stehen online unter www.koebogen.info bereit.

 



CONVENTION BUREAU


ANFRAGE


TOCHTER DER MESSE


TOCHTER DER STADT


MUSEUM KUNSTPALAST