Menu
04. August 2016 Sport

Stockheim Team Rio-Mitglied Timo Boll trägt Fahne bei Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele

Bei der morgigen Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro wird Stockheim Team Rio-Mitglied Timo Boll eine ganz besondere Ehre zuteil: Er wird als Fahnenträger das Deutsche Sportler-Team beim Einzug ins Maracana-Stadion anführen.

„Ich gratuliere unserem Team-Mitglied des Stockheim Team Rio Timo Boll herzlich zu der Auszeichnung, das deutsche Team als Fahnenträger beim Einmarsch der Nationen in Rio anzuführen. Dies ist der Lohn für hartes Training und Disziplin. Wir sind stolz auf unseren sympathischen Düsseldorfer Ausnahmeathleten", erklärt Karl-Heinz Stockheim, Geschäftsführender Gesellschafter der Stockheim Unternehmensgruppe.

„Timo Boll ist nicht nur ein absoluter Ausnahme-Athlet und die Gallionsfigur des deutschen Tischtennis, sondern ein - nicht nur im Stockheim Team Rio und in seiner Heimatstadt Düsseldorf - hochgeschätzter Mensch. Eine große und verdiente Ehre, die ihm mit der Wahl zum Fahnenträger nun zuteil wird – unsere herzlichen Glückwünsche dazu“, so Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Timo Boll nimmt zum fünften Mal an den Olympischen Spielen teil und war bereits Mitglied im Stockheim Team London und im Team Peking.

Neben Timo Boll haben es sieben weitere Athleten aus dem Stockheim Team Rio geschafft und vertreten Deutschland bei den Olympischen und Paralympischen Spielen, die ab dem 5. August in Rio de Janeiro stattfinden: Patrick Franziska, Jochen Wollmert, Sandra Mikolaschek, Thomas Schmidberger (alle Tischtennis), Lisa Marie Schütze, Selin Oruz und Annika Sprink (alle Hockey) haben ihr Ticket nach Rio gebucht.

Das Stockheim Team Rio unterstützt Top-Athleten aus Düsseldorf auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen. Aktuell werden 14 Sportlerinnen und Sportler aus sechs unterschiedlichen Disziplinen gefördert.

 

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Fragen:

Düsseldorf Congress Sport & Event GmbH
Angela Benner – Public Relations

Tel.: +49 (0)211 / 45 60 – 74 86

E-Mail: presse(at)d-cse.de  

www.d-cse.de

Pressemitteilung als PDF-Download