Menu
15. June 2016 Sport

Allpresan Rochusclub, Sportstadt Düsseldorf und Jung von Matt/sports bauen Deutschlands größten Center Court

Jung von Matt/sports baut gemeinsam mit dem Allpresan Rochusclub und der Sportstadt Düsseldorf einen Tennisplatz auf der „Größten Kirmes am Rhein“ – zwischen Riesenrad, Bratwurst und Schiessbude, vor und für über 4 Mio. erwarteten Besuchern zwischen dem 15. und 24.07.2016.

Damit schreiben der Allpresan Rochusclub und die Sportstadt Düsseldorf nicht nur Stadt- sondern auch internationale Sportgeschichte, denn noch nie zuvor wurden Tennismatches mitten auf einem Volksfest ausgetragen. Aber das ist längst nicht alles: Mit einer zu erwartenden Besucherzahl im Millionenbereich ist der Center Court auf der Rheinkirmes über zehn Festtage hinweg nicht nur Deutschlands kontaktstärkster Tennisplatz, sondern vor den Grand Slams in New York, London, Melbourne und Paris sogar weltweit die Nummer 1. 

Ziel dieser außergewöhnlichen und spektakulären Maßnahme ist es, den Tennissport wieder auf die Straße und unters Volk zu bringen, zum Zuschauen und Mitmachen, und somit zugänglich für alle interessierten Gesellschaftsgruppen.

Raphael Brinkert, Inhaber Jung von Matt/sports: „Tennis ist eine herausragende Sportart, die schon längst wieder mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Unsere Idee ist dabei so plakativ, wie einfach: Wenn die Menschen nicht mehr zum Tennis gehen, bringen wir Tennis wieder zu den Menschen. Ein urbaner Court zwischen Riesenrad und Zuckerwatte ist ein Aufschlag, über den die Sportszene weltweit sprechen wird. Mutigen Entscheidern bei der Kirmes, der Sportstadt und Allpresan ist es zu verdanken, dass diese einmalige Idee gemeinsam realisiert werden kann.“

Thomas König, Organisator der Rheinkirmes: „Wir bieten unseren Besuchern für zehn Tage einen der spektakulärsten Tenniscourts der Welt - mit einem grandiosen Blick auf unser Riesenrad und die Düsseldorfer Skyline. Für uns ist die deutschlandweit erstmalige Verbindung  des Tennissports mit Kirmesfreude auch ein Brückenschlag zum Sport und somit zum echten Leben.“

Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor der Landeshauptstadt Düsseldorf: „Der Center Court auf der größten Kirmes ist eine tolle kreative Idee: hier treffen sich Sport und Brauchtum auf eine ganz neue Art und Weise. Die Sportstadt Düsseldorf wird die Fläche gemeinsam mit den Spitzensportvereinen nutzen um für den Sport und die Top-Events, die 2017 in Düsseldorf stattfinden werden, zu werben.“

Dabei dürfen sich die Düsseldorfer und Kirmesbesucher auf ein buntes Programm freuen, mit Tennisangeboten für Kinder, offenen Spielzeiten für alle Tennis-Aktive in der Region sowie auf unterhaltsame Highlights mit Bundesligaspielern aus dem Rochusclub und Prominenz aus Sport und Gesellschaft.

Pressemitteilung als PDF-Download